Pandemie Weihnachtsgottesdienste | Januar - Februar 21

Liebe Missionsfreunde, 
wir danken Ihnen für die treue Unterstützung – auch in den Zeiten der Pandemie. Das Weihnachtfest ist bei uns im Westen bereits vergessen.  
Doch in den Ländern des Ostens klingt die frohe Weihnachtsbotschaft immer noch in den Herzen derer nach, die sie zum ersten Mal gehört haben.  

Unsere Kontaktperson aus Bulgarien, Aleksander A. (Pastor der christlichen Gemeinde in der Stadt Russe) berichtet über die gesegnete Weihnachtszeit: 
„Es freut uns sehr, dass wir trotz der Pandemie mit vielen Menschen Weihnachtsgottesdienste unter freiem Himmel feiern konnten. Wir durften Dank einer Sondergenehmigung des Bürgermeisters und der Unterstützung von Schul-leitung, Lehrern und Erziehern einen Gottesdienst im Stadtpark abhalten, wo auch viele Eltern teilnahmen. An Heiligabend lud unser Sohn seine Nachbarn und deren Familienangehörige persönlich zu einem besonderen Weihnachtsprogramm auf der Straße ein. Weihnachtslieder, eine kurze Predigt, Kindergedichte und ein Segensgebet für alle Anwesenden erfüllten die Nacht.  

In diesem Fall versammeln sich die Nachbarn schon das zweite Jahr in Folge, um im Freien diesem Weihnachtsprogramm zuzuhören! Trotz Pandemie kamen diesmal sogar noch mehr Menschen als im letzten Jahr. Wir beten dafür, dass sie den Herrn Jesus in ihre Herzen aufnehmen. 
In den drei Krankenhäusern in unserer Nähe durften wir in Wort und Tat die Liebe Gottes weitergeben. Von dieser Liebestat berührt, bedankten sich die Krankenpfleger und Ärzte recht herzlich. Viele von ihnen arbeiten tagelang unter schwerstkranken Patienten und sehen dadurch schon lange die eigenen Kinder nicht mehr. Wir gaben stets ein kurzes Zeugnis und beteten für das Ärzteteam.  

Die Worte eines Arztes klingen uns immer noch nach: „Wir brauchen heute mehr als jemals zuvor geistliche Unterstützung!“ 
In tiefer Dankbarkeit stehen wir vor unserem Gott. Er hat durch eure Gebete all diese Einsätze ermöglicht und uns die nötige Kraft und finanziellen Mittel geschenkt! Ihm gebührt der Dank!“ 
Wir danken allen Betern für den gemeinsamen Dienst an den vielen hilfsbedürftigen Menschen, denen wir im Namen unseres Herrn Jesus Christus helfen dürfen. Gott allein kennt das Ausmaß der Ernte, die durch die Aussaat der frohen Botschaft des Evangeliums entstehen wird. 

Bitte beten Sie weiterhin für unsere aktuellen Projekte: 

Aktion „Schulranzen“
Christliche Kinderfreizeiten
Bibeln für Tadschikistan
Stromgeneratoren für Abchasien
Neue Missionsnachrichten
Neue Missionsnachrichten
Kontakt
Missionswerk Friedensbote e.V.
Volmestr. 51
D-58540 Meinerzhagen

Tel.: 02354 7778-0
Fax: 02354 7778-11
E-Mail: info@friedensbote.org
Spenden
Online über PayPal
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

Spendenkonto Deutschland und EU-Länder:
Bank: Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen
IBAN: DE78 4585 1665 0000 0643 03
BIC: WELADED1KMZ

Bank: Postbank Köln
IBAN: DE02 3701 0050 0502 7085 00
BIC: PBNKDEFF

Spendenkonto Schweiz:
PostFinance
IBAN: CH04 0900 0000 4054 9159 9
BIC: POFICHBEXXX
Missionswerk FriedensBote e.V.
D-Meinerzhagen
Vorschau