Projekt: Motorsägen für die Wärme

Selfhtml

​Im Januar erreichte uns eine Bitte von Christen aus dem Kaukasus: „Es gibt in dem überwiegend muslimischen Nordkaukasus nur wenige bekennende Christen. Auch die Gemeinden, wenn es sie überhaupt gibt, sind sehr klein. Trotzdem versuchen wir das Licht des Evangeliums in dieses nicht ungefährliche Gebiet zwischen dem Schwarzenund dem Kaspischen Meer zu tragen. Im letzten Jahr wurden wir mit einem Problem konfrontiert. Viele Menschen leben von ihrer kleinen Rente. Besonders hart trifft es sozial-schwache Familien oder Witwen. So haben sie oft keine Mittel, um die Heizungskosten zu bezahlen und werden von der Gasversorgung getrennt. Andere haben gar keine Gasleitung und heizen sowieso mit Brennholz. Aber selbst das können sie sich oft nicht leisten. Holzfäller-Evangelistendienst Wenn wir nun kommen, um mit diesen Menschen über Gott zu sprechen und ihre Not sehen, dann steht uns praktisch der Vers aus Jakobus 2,16 vor Augen: „Wenn nun jemand von euch zu ihnen sagen würde: Geht hin in Frieden, wärmt und sättigt euch!, aber ihr würdet ihnen nicht geben, was zur Befriedigung ihrer leiblichen Bedürfnisse erforderlich ist, was würde das helfen?“ Wenn wir die nötigen Mittel haben, versuchen wir etwas Brennholz zu kaufen und an die Notleidenden zu verteilen. Jedoch könnten wir wesentlich mehr tun, wenn wir eigene Motorsägen hätten. Denn wir haben festgestellt, dass manche Menschen auch noch eine andere Not haben. Auf ihrem Grundstück stehen Bäume wie Pappeln oder Birken, die über hundert Jahre alt und sehr hoch sind. Mehrfach wurden wir gefragt: ‚Könnt ihr uns helft, den Baum abzusägen? Ihr dürft das Holz dafür geschenkt haben.‘ Das schien uns eine gute Möglichkeit zu sein, um an Brennholz für Notleidende zu kommen. Erst im Nachhinein verstanden wir, dass Gott uns diese Manschen schickte. Denn indem wir ihnen mit unseren alten Kettensägen beim Fällen der Bäume halfen, konnten wir mit ihnen auch ins Gespräch über Gott kommen. So lernten wir mehrere Familien kennen und besuchen sie immer noch, um mit ihnen das Wort Gottes zu lesen. Unsere alten Sägen sind nun nicht mehr funktionsfähig und wenn das Missionswerk FriedensBote uns helfen könnte, einige neue Geräte zu erwerben, könnten wir unseren Holzfäller-Evangelistendienst weiter fortsetzen.“ 


Liebe Missionsfreunde, ähnliche Bitten erreichen uns aus der Ukraine und Weißrussland. Dort beginnen evangelistische Gruppen ihre Einsätze in den Dörfern oft indem sie kostenlos Brennholz für die alten und einsamen Menschen sägen und spalten. Gerne würden wir mehreren Evangelisten Motorsägen zur Verfügung stellen. Wer uns bei diesem Projekt mit einer Gabe unterstützen möchte, kann es mit dem Vermerk „Motorsägen“ tun. Ihr Missionswerk FriedensBote
Neue Missionsnachrichten
Neue Missionsnachrichten
Kontakt
Missionswerk Friedensbote e.V.
Volmestr. 51
D-58540 Meinerzhagen

Tel.: 02354 7778-0
Fax: 02354 7778-11
E-Mail: info@friedensbote.org
Spenden
Online über PayPal
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

Spendenkonto Deutschland und EU-Länder:
Bank: Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen
IBAN: DE78 4585 1665 0000 0643 03
BIC: WELADED1KMZ

Bank: Postbank Köln
IBAN: DE02 3701 0050 0502 7085 00
BIC: PBNKDEFF

Spendenkonto Schweiz:
PostFinance
IBAN: CH04 0900 0000 4054 9159 9
BIC: POFICHBEXXX
Missionswerk FriedensBote e.V.
D-Meinerzhagen
Vorschau